Öffentliche Veranstaltung

Stammtisch AG Nachhaltigkeit

Mittwoch, 22. Mai 2013 - 20:00

Thema: Wohnprojekte und Ideenspinnen für das Wohnprojekt „Neuwerkstraße 25“

„Zigeunerjunge“ – spiel mir ein Lied! – Antiziganismus als besondere Form der Diskriminierung

Dienstag, 14. Mai 2013 - 19:00

„Mit der Glut von ihrem Feuer starb der Rest von Abenteuer“, so oder so ähnlich heißt es in einem Schlager über“ Zigeuner“ aus den 90ern. Na und? – ließe sich hier fragen, was ist schon dabei? In der Auseinandersetzung mit Sinti & Roma und anderen Gruppen, welche in der Mehrheitsgesellschaft immer noch als „Zigeuner“ bezeichnet werden, sagt so ein Satz jedoch recht viel über das Bild vom „Anderen“, „Fremden“ aus. Zum einen rufen solche Phrasen Klischees in uns auf, wie wir sie gerne haben – Musik, Rhythmus, Geige und an Sexismus grenzende Romantik. Zum anderen zeugen sie von einem Mangel an Sensibilität: Ca. 500 000 Sinti & Roma wurden während der NS-Zeit in Konzentrationslagern ermordet. In so einem Zusammenhang von „ihrem Feuer“, „sterben“ und „Abenteuer“ zu sprechen, ist mehr als nur bizarr.
Im Workshop wollen wir u.a. solche Klischees aufspüren. Dementsprechend wird anhand von Film-, Bild- und Textdokumenten sowohl die Geschichte von Sinti & Roma beleuchtet als auch ein Blick auf ihrer gegenwärtigen Lebensbedingungen geworfen. Neben kurzen Inputs liegt hier v.a. der Fokus auf dem Austausch unter den Teilnehmenden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Antirassistischen Aktionstage in Erfurt statt: http://rassismus-toetet.de/

Großer Quizabend zum 1. Mai

Freitag, 19. April 2013 - 19:00

121. Tag des gregorianischen Kalenders, Tag der Arbeit, internationaler Kampftag der Arbeiterbewegung, Demo, Krawall und Remmi-Demmi: Der 1. Mai hat viele Facetten. Deshalb gilt für alle Ratefüchse: Heraus zum revolutionären Quizabend zum 1. Mai, hinein in die [L50]!

gefördert durch den Aktionsfond des Lokalen Aktionsplans gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt

„Vom Erfurter Trenkerbund und Leipziger Meuten …“ Jugendopposition im Nationalsozialismus. Mit Sascha Lange und Eckart Schörle

Dienstag, 16. April 2013 - 19:00

„Der Streifendienst kann mich am Arsch lecken“, mit diesen Worten brachte der 16-jährige Siegfried H. im Jahr 1938 einem Mitschüler gegenüber seine Ablehnung der Hitlerjugend zum Ausdruck. Er gehörte zum „Kleinmoskautrupp“, einer Gruppe von rund 20 oppositionellen Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren, die sich am Erfurter Johannesplatz traf. Auch hinter der Krämerbrücke trafen sich Jugendliche, die sich der HJ verweigerten. Waren es in Erfurt mehrere Dutzend Jugendliche, die sich in solchen Gruppen organisierten, so waren die „Leipziger Meuten“ ein Massenphänomen: Rund 1.500 Arbeiterjugendliche lassen sich ausmachen, die Ende der 1930er Jahre in unterschiedlichen Meuten in Leipzig den totalitären Anspruch des Nationalsozialismus offensiv in Frage stellten. Die Veranstaltung versucht, diese bisher wenig beachtete Form von Jugendopposition im Nationalsozialismus nachzuzeichnen: Dabei soll sowohl der Frage nachgegangen werden, wie der Alltag und die Aktivitäten dieser jugendlichen Subkulturen aussahen, als auch der Frage, wie der NS-Staat auf sie reagierte.

Dr. Sascha Lange ist freiberuflicher Historiker und Autor. Er lebt, forscht und schreibt in Leipzig. Sascha Lange: Die Leipziger Meuten. Jugendopposition im Nationalsozialismus – Eine Dokumentation, 2012 Dr. Eckart Schörle ist Historiker und Mitherausgeber der Zeitschrift „WerkstattGeschichte“. Er lebt und arbeitet in Erfurt. Eckart Schörle: Schwarze Hand und Edelweiß. Jugendprotest im Dritten Reich, 2013

Veranstaltet vom Projekt STADTFINDEN von Radio F.R.E.I. und der Projektgruppe Erfurt im Nationalsozialismus beim DGB-Bildungswerk Thüringen e. V.

am 16. April, 19 Uhr in der [L50]
Lasallestraße 50 - Erfurt

Wichtiger Hinweis: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Erfurt Kultursommer auf dem Johannesfeld: ESSEN

Donnerstag, 18. August 2022 - 20:00 bis 22:00

Die [L50] startet den Kultursommer auf dem Johannesfeld: 3 Abende, 3 mal Kultur: Im Park wollen wir gemeinsam spielen, Nudeln essen und einen Skateboard-Film zeigen – frei zugänglich und kostenlos.

18.08., 20:00 Uhr ESSEN

Einige kochen, viele genießen vegetarische Küche. Wir haben 16 Plätze an den Tischen, deshalb meldet euch bitte bis 48 Stunden vor Beginn an unter
pastafueralle@l50.wohnopolis.de

Kommt zusammen, gestaltet Kultur und genießt den Sommer auf dem Johannesfeld!

+++

Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Erfurt und der Sparkasse Mittelthüringen im Rahmen des #erfurtkultursommer.

Erfurt Kultursommer auf dem Johannesfeld: FILM

Mittwoch, 10. August 2022 - 21:00 bis 23:00

Die [L50] startet den Kultursommer auf dem Johannesfeld: 3 Abende, 3 mal Kultur: Im Park wollen wir gemeinsam spielen, Nudeln essen und einen Skateboard-Film zeigen – frei zugänglich und kostenlos.

10.08., 21:00 Uhr FILM
Wir zeigen den Film “Florabowl Locals“ über die Entstehung des DIY-Skateparks Florabowl in Hamburg und das Leben der beteiligten Menschen: Einfach machen ohne Plan!

+++

Die nächste Veranstaltung:

18.08., 20:00 Uhr ESSEN
Einige kochen, viele genießen vegetarische Küche. Wir haben 16 Plätze an den Tischen, deshalb meldet euch bitte bis 48 Stunden vor Beginn an unter
pastafueralle@l50.wohnopolis.de

Kommt zusammen, gestaltet Kultur und genießt den Sommer auf dem Johannesfeld!

+++

Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Erfurt und der Sparkasse Mittelthüringen im Rahmen des #erfurtkultursommer.

Erfurt Kultursommer auf dem Johannesfeld: SPIELEN

Dienstag, 2. August 2022 - 18:30 bis 21:00

Die [L50] startet den Kultursommer auf dem Johannesfeld: 3 Abende, 3 mal Kultur: Im Park wollen wir gemeinsam spielen, Nudeln essen und einen Skateboard-Film zeigen – frei zugänglich und kostenlos.

02.08., 18:30 Uhr SPIELEN
Wir bringen Outdoor- und Gesellschaftsspiele für Klein und Groß zum Ausprobieren mit und erklären sie.

+++

Die nächsten Veranstaltungen:

10.08., 21:00 Uhr FILM
Wir zeigen einen Überraschungsfilm rund ums Skaten und Rollen...

18.08., 20:00 Uhr ESSEN
Einige kochen, viele genießen vegetarische Küche. Wir haben 16 Plätze an den Tischen, deshalb meldet euch bitte bis 48 Stunden vor Beginn an unter
pastafueralle@l50.wohnopolis.de

Kommt zusammen, gestaltet Kultur und genießt den Sommer auf dem Johannesfeld!

+++

Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Erfurt und der Sparkasse Mittelthüringen im Rahmen des #erfurtkultursommer.


 

Antirepressionstraining

Montag, 11. Juli 2022 - 19:00 bis 21:00

Wenn es bei Demos und Protestaktionen Stress mit der Polizei gibt, ist es wichtig, die eigenen Rechte und Grenzen zu kennen.

Ziel des Workshops ist es, dass ihr gut informiert selbst entscheiden könnt, wie ihr euch bei einer Konfrontation mit der Polizei oder in Gewahrsam verhalten möchtet.

https://www.ende-gelaende.org/events/antirepressionstraining-7/

 

Spielenachmittag am 10. Juli

Sonntag, 10. Juli 2022 - 14:00 bis 20:00

Wir laden an unsere Spieletische ein: Am Sonntag, den 10. Juli ab 14 Uhr. Bis in den Abend hinein könnt ihr unsere bekannte Spielesammlung genießen, dazu Kaffee und Kuchen, kühle Getränke und Snacks.

Damit es ein schöner und (corona)sicherer Tag/Abend wird, testet euch bitte vorab und kommt nur, wenn ihr keine Erkältungssyptome habt.

Es stehen jede Menge Spiele zum Ausprobieren bereit: allerhand Neues und Altes mit Würfeln, Karten und Figuren. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel mit!

Wir freuen uns auf euch!

 

Food Projekt

Freitag, 1. Juli 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 8. Juli 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 15. Juli 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 22. Juli 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 29. Juli 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 5. August 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 12. August 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 19. August 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 26. August 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 2. September 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 9. September 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 16. September 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 23. September 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 30. September 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 7. Oktober 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 14. Oktober 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 21. Oktober 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 28. Oktober 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 4. November 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 11. November 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 18. November 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 25. November 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 2. Dezember 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 9. Dezember 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 16. Dezember 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 23. Dezember 2022 - 16:30 bis 18:00
Freitag, 30. Dezember 2022 - 16:30 bis 18:00

Kommt in die [L50] und nehmt euch Lebensmittel mit!
Das Food-Projekt hat jeden Freitag von 16:30 bis 15 Uhr geöffnet, außer an Feiertagen.
Lebensmittel umsonst für alle!

Während der Öffnungszeiten gilt bis auf Weiteres:

  • Eine Person vom Orgateam gibt die Lebensmittel aus.





 

 

Pasta und Wein soll für alle sein!

Dienstag, 28. Juni 2022 - 20:00 bis 22:00

Wollt ihr mit uns Pasta zu Abend essen (gegen Spende)? Einige kochen, alle genießen. Wir haben 16 Plätze an den Tischen, deshalb meldet euch bitte bis 48 Stunden vor Beginn an unter pastafueralle@l50.wohnopolis.de
In der Regel wird vegetarisch gekocht. Bitte gebt bei eurer Anmeldung an, wenn ihr vegan essen möchtet oder eine Lebensmittelunverträglichkeit habt.

Mietenwahnsinn - Was tun? Film mit Diskussion

Donnerstag, 23. Juni 2022 - 18:00 bis 20:00

Immer mehr Menschen können sich in Deutschland immer weniger Wohnraum leisten. Nicht nur in den Metropolen, auch in kleineren Städten steigen die Mieten. Anhand der 45-minütigen Doku „Mietenwahnsinn – Was tun?“ wollen wir uns mit der aktuellen Situation auf dem Wohnungsmarkt beschäftigen und uns darüber austauschen, wie sich unsere eigene Situation gestaltet. Gemeinsam wollen wir auch über Alternativen zum profitgetriebenen Wohnungsmarkt diskutieren.

„Mieten? Wahnsinn!“ ist eine dreiteilige Veranstaltungsreihe der DGB-Jugend Erfurt in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk Thüringen e.V.

 

Filmabend "Wir sind Juden aus Breslau"

Freitag, 13. Mai 2022 - 20:15
Die Projektgruppe "Erfurt im Nationalsozialismus" zeigt in der [L50] den Film "Wir sind Juden aus Breslau": Ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. Ein Film, der anhand der Lebensschicksale der Protagonisten auch die Gründung des Staates Israel mit den Erfahrungen des Holocaust in Verbindung setzt.
 
Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung durch Nazi-Deutschland als Juden: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. Der Heimat endgültig beraubt, entkamen sie in alle rettenden Himmelsrichtungen und bauten sich in den USA, England, Frankreich, und auch in Deutschland ein neues Leben auf. Nicht wenige haben bei der Gründung und dem Aufbau Israels wesentlich mitgewirkt.
14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie erinnern nicht nur an vergangene jüdische Lebenswelten in Breslau. Ihre späteren Erfahrungen veranschaulichen eindrücklich ein facettenreiches Generationenporträt. Einige von ihnen nehmen sogar den Weg in die frühere Heimat auf sich, reisen ins heutige Wrocław, wo sie einer deutsch-polnischen Jugendgruppe begegnen. Gerade in Zeiten des zunehmenden Antisemitismus schlägt der Film eine emotionale Brücke von der Vergangenheit in eine von uns allen verantwortlich zu gestaltende Zukunft.
Eine Rolle im Film spielt auch der Wiederaufbau einer jüdischen Gemeinde in Wrocław. Diese Einbindung macht die Fallhöhe deutlich, der Kontrast zum Vergangenen, zum unwiderruflich Verlorenen, wird schmerzhaft größer und deutet doch die Möglichkeit eines zarten Neubeginns an.

http://www.judenausbreslaufilm.de/


 

 

Wir spielen! Brett-, Karten- und Würfelspiele

Samstag, 26. März 2022 - 16:00 bis 23:45

Wir laden an unsere Spieletische ein: Am Samstag, den 26. März ab 16 Uhr. Bis in den späten Abend hinein könnt ihr unsere bekannte Spielesammlung genießen, Gesellschaft, Kaffee und Kuchen, kühle Getränke und Snacks.

Damit es ein schöner und (corona)sicherer Tag/Abend wird, gilt für's Spieleevent Folgendes:

  • Zugang mit 2G + Regelung, d.h. du bist geimpft oder genesen und lässt dich zusätzlich am 26.2. nochmal testen
  • wenn der Raum voll ist (14 Personen), ist er voll, d.h. falls du spontan kommst, gibt es keine "Platzgarantie"

Es stehen jede Menge Spiele zum Ausprobieren bereit: allerhand Neues und Altes mit Würfeln, Karten und Figuren. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel mit!

Wir freuen uns auf euch!

PS: Der nächste Spieleabend in der [L50] ist am 27. April ab 19 Uhr.

 

Spieleabend: Brett-, Karten- und Würfelspiele

Mittwoch, 27. April 2022 - 19:00

Wir laden an unsere Spieletische ein: Am Mitwoch, den 27. April ab 19 Uhr. Ihr könnt unsere bekannte Spielesammlung genießen, Gesellschaft, kühle Getränke und Snacks.
Damit es ein schöner und (corona)sicherer Abend wird, gilt für's Spieleevent Folgendes:

  • Zugang mit 2G + Regelung, d.h. du bist geimpft oder genesen und lässt dich zusätzlich am 26.2. nochmal testen
  • wenn der Raum voll ist (14 Personen), ist er voll, d.h. falls du spontan kommst, gibt es keine "Platzgarantie"

Es stehen jede Menge Spiele zum Ausprobieren bereit: allerhand Neues und Altes mit Würfeln, Karten und Figuren. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel mit!

Wir freuen uns auf euch!



 

Seiten

RSS - Öffentliche Veranstaltung abonnieren