Öffentliche Veranstaltung

Spieleabend

Mittwoch, 30. November 2016 - 19:30

Wir laden euch zum monatlichen Spieleabend in die [L50] ein. Noch frisch von der Spielemesse Essen haben wir einige Brettspiel-Neuheiten dabei: Isle of Skye, Codenames, Aurimentic usw., aber auch die Klassiker wie Concept, Siedler und Uno. Beim gemütlichen Spieleabend in der [L50] stehen also jede Menge Spiele zum Ausprobieren bereit. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel mit!

Bericht von der Spiel'16 in Essen auf Radio F.R.E.I. zum Nachhören

Austauschrunde zu AfD, ThüGIDA & Co.

Dienstag, 29. November 2016 -
18:30 bis 21:30

Gesprächsabend über Strategien gegen rechte und populistische Gruppen und “Kämpfe um die Straße”

Der NSU hat seine Wurzeln in Thüringen und entstand aus einer aggressiven und gewaltbereiten Neonazistruktur. Mit ThüGIDA und der AfD Thüringen agitieren seit einiger Zeit erneut rechte/rechtspopulistische Kräfte, die ein teilweise gewaltbereites, neonazistisches Spektrum ansprechen. In wie weit die Phänomene vergleichbar sind, wie die Aufarbeitung der NSU-Zusammenhänge vorankommen und was gegen die aktuellen Neonazis zu tun möglich und nötig ist, wollen wir in einer Veranstaltung gemeinsam mit Interessierten erörtern.

Film "Schnee von gestern" und Diskussion

Donnerstag, 17. November 2016 - 19:00

BRD, Israel 2013, 96 min

Die Geschwister Michla und Feiv'ke sind die einzigen Überlebenden der jüdischen Familie Schwarz aus Wilna. Nach dem Krieg verpassen sie sich am Bahnhof im
polnischen Lodsch (Łódź). Jeder denkt, dass er der einzige Überlebende der Familie ist. Beide ziehen einen Strich unter ihre bisherigen Biographien, entscheiden sich für das Leben und gründen eigene Familien. Feiv‘ke unter dem Namen Peter Schwarz in Deutschland ausgerechnet in dem Ort in dem er im Arbeitslager war und seine Schwester Michla in Israel.
Ihren Kindern und Enkeln aber lässt das verpatzte Treffen keine Ruhe. Möglicherweise ist es wahr, dass Dinge sich an nur einem Tag entscheiden können, dass eine verlorengegangene Botschaft im Jahre 1945 zwischen einem Bruder und seiner Schwester das Leben vieler beeinflussen kann, über Jahrzehnte hinweg.

SCHNEE VON GESTERN ist ein epischer Dokumentarfilm von der jungen Filmemacherin Yael Reuveny über Familiengeschichten, die vererbt werden wie die Farbe der
Augen. Eine persönliche Reise zwischen Israel und Deutschland.

Stimmen zum Film:

"Yael Reuveny zeigt mit ihrer beeindruckenden Dokumentation, wie tief sich die Erfahrung der Schoah in das Bewusstsein der deutsch-jüdischen Geschichte eingegraben hat."
Andreas Busche, taz

"Zu Recht wurde das Debüt sowohl auf dem Haifa Film Festival als auch beim Dok Leipzig Festival als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet."
Hannah Pilarczy, Spiegel Online

gefördert durch den Lokalen Aktionsplan gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt

HEUTE (4.11.) Soli-Tresen mit Roller Derby Erfurt

Freitag, 4. November 2016 -
20:00 bis 23:45

Lust auf ein Bier in gemütlicher Atmosphäre? Dann komm vorbei zum Soli-Tresen in die [L50].
Am 4.November erwartet euch das Team von Roller Derby Erfurt e.V.; neben Getränken gibt's Infos zu dem Sport auf Rollschuhen.

Was ist der [L50] Soli-Tresen?

Der offene Raum [L50] wird seit 2013 von vielen Menschen und Gruppen gern genutzt und wir als s.P.u.K. e.V. wollen, dass das auch weiterhin möglich ist. Wir sind nach wie vor auf Spenden angewiesen, um Miete und alles drumherum bezahlen zu können. Beim Soli-Tresen kannst du mit Menschen rumhängen, die einen Raum suchen zum Vorglühen und keine Lust auf Stammtischparolen haben.
Trink Bier und lass deine Spenden hier! Es wird so spaßig, wie wir alle gemeinsam es machen! Wir freuen uns auf euch!

 

Von der profeministischen Männerbewegung zur antifeministischen Männerrechtsbewegung

Freitag, 25. November 2016 - 20:00
Vortrag und Diskussion mit Andreas Kemper
Positionen der profeministischen Männerbewegung (der 70er und 80er) und die antifeministischen Positionen der aktuellen Männerrechtsbewegung werden vorgestellt. Der Referent zeigt, welche antifeministischen Haltungen sich in konservativen Gruppen und Parteien wieder finden lassen.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Biko und findet im Rahmen der Hirschfeld-Tage statt, welche durch das Programm DenkBunt gefördert werden.

Offenes Treffen der Erfurter Willkommensinitiative zur Unterstützung von Flüchtlingen

Dienstag, 1. November 2016 - 19:00

Die Erfurter Willkommensinitiative geht auf in Erfurt wohnende Geflüchtete zu und bietet Freizeitgestaltung, Beratung, Sprachkurse und Freundschaften an. Die Gruppe trifft sich einmal montalich in der [L50].
Du möchtest selbst aktiv werden und mitmachen? Dann komm' einfach vorbei!

 

Spieleabend

Dienstag, 18. Oktober 2016 - 19:30

Frisch zurück von der Spielemesse "Spiel '16" in Essen laden wir euch zum Spieleabend in die [L50] ein. Wir haben einige Brettspiel-Neuheiten dabei: Isle of Skye, Codenames, Aurimentic usw., aber auch die Klassiker wie Concept, Siedler und Uno. Beim gemütlichen Spieleabend in der [L50] stehen also jede Menge Spiele zum Ausprobieren bereit. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel mit!

Konfetti statt Nationalismus – kreative Demobeteiligung

Mittwoch, 26. Oktober 2016 -
15:00 bis 18:00

Wieder steht eine Demo oder Kundgebung von Nazis und Dumpfbacken an und du willst nicht nur einfach dagegen sein, sondern auch inhaltlich und kreativ eine Botschaft vermitteln?
Im Workshop könnten wir das gemeinsam machen: Demosprüche reimen, Schilder basteln, Transpi bemalen, Lautgegenstände basteln… Zudem gibt’s auch Tipps, welches Verhalten auf Demos sinnvoll/weniger sinnvoll ist!

Eine Veranstaltung im Rahmen der Alternativen Studieneinführungstage 2016.

Hass im Netz. Vortrag und Diskussion

Mittwoch, 5. Oktober 2016 - 19:30

In sozialen Netzwerken scheinen Hetze und Hass keine Grenzen gesetzt zu sein und Rechtspopulist*innen gelingt es vor allem dort den öffentlichen Meinungsraum zu besetzen. Wir wollen uns konkrete Beispiele von Menschen und Gruppen aus Thüringen ansehen und gemeinsam diskutieren, welchen Mechanismen Hetze im Netz unterliegt, wie Algorithmen, Filterblasen und Co funktionieren und ob strikteres Vorgehen der Anbieter gegen Hasskommentare eine Strategie sein kann. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
 
gefördert durch den Lokalen Aktionsplan gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt
 
Wichtiger Hinweis zur Hausordnung:
Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, in den Räumen des Veranstalters nicht erwünscht und werden über die Durchsetzung des Hausrechtes ausgeschlossen.

Alexandra Kollontai und die neuen Lebensformen im Kommunismus Vortrag und Diskussion mit Felicita Reuschling

Donnerstag, 3. November 2016 - 20:00

Im Zentrum von Kollontais feministischer Politik in den Jahren 1917-1922 standen die Rahmenbedingungen neuer Lebensformen für den neuen Menschen und die neue Frau im Kommunismus. Entlang ihrer politischen Biografie lassen sich sowohl die utopischen Momente der sowjetischen Revolution als auch die sehr schnelle Abkehr von diesen beschreiben.

Im Rahmen der Reihe "2017 - 1917. 100 Jahre Oktoberrevolution".
Die Veranstaltung wird gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen.
mehr: Biko

Seiten

RSS - Öffentliche Veranstaltung abonnieren