Öffentliche Veranstaltung

Film: “Geschenkt wurde uns nichts. Geschichte einer italienischen Partisanin”

Mittwoch, 8. November 2017 - 19:00

GESCHENKT WURDE UNS NICHTS
Dokumentarfilm, Deutschland / Italien 2014, Deutsch, 58 Min

Annita Malavasi war 22 Jahre alt, als deutsche Truppen 1943 das bis dato verbündete Italien besetzten. Als Partisanin „Laila“ überbrachte sie Informationen, transportierte Waffen, bewegte sich mit und zwischen den kämpfenden Einheiten und nahm selbst an Gefechten teil. Über ein Jahr war sie in den Bergen des Apennin und kämpfte gegen die deutschen Besatzer. Gleichzeitig musste sie sich gegenüber den Männern in den Bergdörfern behaupten.
Gegen Kriegsende gehörte Laila zu den wenigen weiblichen Kommandierenden im italienischen Widerstand.

„Das erste, was der Kommandant der Partisanen zu mir sagte, war: ‘Hier bist du weder Mann noch Frau, sondern ein Partisan. Du hast die selben Rechte und Pflichten wie alle anderen.’“

Der Film erzählt die Geschichte einer lebenslangen Emanzipation, die mit dem Befreiungskampf gegen den Faschismus begann. Laila und zwei ihrer Genossinnen, Gina „Sonia“ Moncigoli und Pierina „Iva“ Bonilauri, berichten von ihrer Zeit in der Resistenza und ihrer Bedeutung für sie und viele andere Frauen.

 

Tags: 

Spieleabend

Freitag, 3. November 2017 - 19:30

Ein Mal im Monat ist Spieleabend in der [L50]. Ihr könnt über 100 Brett-, Karten- und Würfelspiele ausprobieren und (wieder-)entdecken. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel und natürlich spielfreudige FreundInnen mit!

Tags: 

Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis. Vortrag mit Stephan Lessenich

Donnerstag, 23. November 2017 - 19:30

Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Stephan Lessenich (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Wir leben nicht über unsere Verhätnisse. Wir leben über die Verhältnisse der anderen. Im Grunde wissen wir es alle: Uns im Westen geht es gut, weil es den meisten Menschen anderswo schlecht geht. Wir lagern Armut und Ungerrechtigkeit aus, im kleinen wie im großen Maßstab.
Stephan Lessenich veranschaulicht in einer provokanten Beschreibung der Externalisierungsgesellschaft das soziale Versagen unserer Weltordnung.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Deformation und Transformation der Welt aus sozialökologischer Perspektive“, gefördert durch die Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen.

 

Vortrag: Klima und Kapitalismus

Donnerstag, 16. November 2017 - 19:30

Vortrag und Diskussion mit Dr. Annette Schlemm

Der Kapitalismus als weltweit verbreitete Form der Vergesellschaftung und des Wirtschaftens, führt zu vielfältigen Krisen. Dadurch steht die Menschheit in unterschiedlichen Bereichen vor großen Herausforderungen. In einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe wollen wir uns beispielhaft einige systemische Probleme anschauen und Lösungsansätze diskutieren.

An menschengemachten Klimaveränderungen zweifelt heute kaum noch jemand, wo die Folgen mit Erderwärmung und Wetterkapriolen deutlich zu spüren sind. Doch wie hängen diese mit dem Kapitalismus zusammen?

Die Veranstaltung nimmt die Ursachen, Zusammenhänge und Folgen des Kapitalismus für Mensch und Umwelt in den Fokus und öffnet eine Diskussion darüber.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Deformation und Transformation der Welt aus sozialökologischer Perspektive“, gefördert durch die Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen.

Pasta und Wein soll für alle sein! - am Weltnudeltag

Mittwoch, 25. Oktober 2017 - 20:00

Wollt ihr mit uns am 25.Oktober - dem Weltnudeltag - Pasta zu Abend essen (gegen Spende)? Einige kochen, alle genießen.
Ein Stück dolce vita in der Erfurter Lassallestraße.
Nur mit Voranmeldung bis 24 Stunden vor Beginn unter spuk@wohnopolis.de

Tags: 

Die extreme Rechte in Thüringen (Vortrag)

Mittwoch, 18. Oktober 2017 - 19:00

Der Vortrag beleuchtet Strukturen der extremen Rechten in Thüringen und geht dabei folgenden Fragen nach:
Was ist unter dem Begriff Rechtsextremismus zu verstehen? Wie stark sind extrem rechte Einstellungen in Thüringen verbreitet? Was sind die Strategien und Aktivitäten der extremen Rechte in Thüringen? Was lässt sich über ihre Stärke sagen? Welche Immobilien, Musikversände und Bands gehören ihnen?

Eine Veranstaltung im Rahmen der Alternativen Studieneinführungstage in Erfurt (14.-28.Oktober 2017).

Das lange Spielewochenende 2017

Freitag, 15. Dezember 2017 - 19:30 bis Sonntag, 17. Dezember 2017 - 19:30

Die Würfel sind gefallen! Die Spielecrew aus der [L50] lädt euch ein zum Spiele-Highlight 2017.

DAS LANGE 48 STUNDEN-NONSTOP-SPIELEWOCHENENDE IN DER [L50]!

Von Freitag 19:30 Uhr bis Sonntag 19:30 Uhr heißt es Spielen, Spielen, Spielen! Egal, ob ihr Nachteulen oder frühe Vögel seid. Egal, ob ein Kinderspiel zum Kaffee oder ein komplexes Strategiespiel die ganze Nacht durch. Vom 15.-17. Dezember wird die [L50] 48 Stunden rund um die Uhr geöffnet sein, um zu spielen: Brettspiele, Kartenspiele, Würfelspiele, Strategiespiele, Gesellschaftsspiele, Kinderspiele, Erzählspiele, Geschicklichkeitsspiele...alles, was die analoge Spielewelt zu bieten hat.
Es stehen über 100 Spiele zum Ausprobieren bereit, ihr könnt aber auch gerne auch eure eigenen Spiele mitbringen. Wir freuen uns auf euch!

> Das war das Lange Spielewochenende 2016.

 

Spieleabend

Freitag, 13. Oktober 2017 - 19:30

Ein Mal im Monat ist Spieleabend in der [L50]. Ihr könnt über 100 Brett-, Karten- und Würfelspiele ausprobieren und (wieder-)entdecken. Bringt gern auch euer Lieblingsspiel und natürlich spielfreudige FreundInnen mit!

(H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen

Donnerstag, 28. September 2017 - 19:00

Das Bündnis “Erfurt für Alle!” lädt zu einem Vortrags- und Diskussionsabend unter dem Motto “Erfurter (H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen” ein. Es ist die zweite Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Stadt(entwicklung) geht anders, Teil II" .
Referent*innen sind Michael Stellmacher vom Haus- und Wagenrat Leipzig sowie Vertreter*innen vom Bündnis „Erfurt für Alle“.

Die Veranstaltung wird vom s.P.u.K. – solidarische Politik und unkommerzielle Kultur e.V. organisiert und durch die Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen gefördert.

Kurzfilmabend zum Erfurter Fahrradsommer

Donnerstag, 21. September 2017 - 19:30

Am Abend des 21. September lädt die Initiative „Ella – Lastenräder für Erfurt“ zum Kurzfilmabend rund um das Thema Mobilität in die [L50].
Ab 19:30 Uhr werden mal lustige, mal nachdenkliche, mal einfach schöne Kurzfilme in entspannter Wohnzimmer-Atmosphäre gezeigt. Anlässlich des diesjährigen 200. Geburtstages des Fahrrades organisiert das Team von „Ella“ derzeit den „1. Erfurter Fahrradsommer“ und will so mit kurzweiligen und unterhaltsamen
Veranstaltungsformaten auf die Vorteile des Radfahrens aufmerksam machen.

Der Eintritt zum Kurzfilmabend ist frei.

 

Seiten

RSS - Öffentliche Veranstaltung abonnieren