Öffentliche Veranstaltung

Offenes [L50] Treffen

Dienstag, 11. Juni 2013 - 19:00

Du hast eine Anfrage, Idee oder Anmerkung zum offenen Raum?

aufschlagen - mitreden - umsetzen!

 

Spieleabend

Mittwoch, 12. Juni 2013 - 20:00

Spieleabend in der [L50]

Kicker, Tischtennis und mehr.

 

Filmvorstellung "Residenzpflicht"

Freitag, 14. Juni 2013 - 19:00

Gezeigt wird der Dokumentarfilm Residenzpflicht.
"Seit 1982 gilt in der Bundesrepublik Deutschland das Residenzpflichtgesetz. Dieses besagt, dass Asylbewerber ihren Landkreis nicht verlassen dürfen, solange ihr Asylantrag bearbeitet wird. Sie dürfen weder arbeiten, noch studieren und sich nur mit Genehmigung der Ausländerbehörde einigermaßen frei bewegen. Die Bearbeitung eines Antrags kann bis zu zehn Jahre dauern. Filmemacherin Denise Garcia Bengt wirft einen Blick auf politische Aktivisten, die für ihre Bewegungsfreiheit kämpfen wollen, zeigt die Problematik dieser Regulation und vergleicht sie mit historischen Regulationsmodellen der Kolonialisierung."

Begleitet wird der Film von Christian Schaft (Flüchtlingsrat Thüringen e.V.).  Im Anschluss wird zu den aktuellen Residenzpflichtregelungen in Thüringen und Deutschland aufklärt und diskutiert werden.

Eine Veranstaltung im Rahmen der StuRa Aktionswoche gegen Rassismus.

Tags: 

Sprachkurs intern

Dienstag, 4. Juni 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 11. Juni 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 18. Juni 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 25. Juni 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 2. Juli 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 9. Juli 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 16. Juli 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 23. Juli 2013 -
9:30 bis 12:30
Dienstag, 30. Juli 2013 -
9:30 bis 12:30

Ein Mutter-Kind-Sprachkurs, organisiert von der Gruppe f.r.a.i. und dem Flüchtlingsrat Thüringen

"Ergriffen vom Strudel der Arbeiterbewegung"

Donnerstag, 23. Mai 2013 - 20:00

„Ergriffen vom Strudel der Arbeiterbewegung“. Johann Most, sein Verhältnis zur Sozialdemokratie und seine Stellung im Anarchismus

Vortrag/ Diskussion mit Bernd Löffler (BiKo) und Lukas Holfeld (BiKo)

Johann Most (1846-1906) stieß früh zur revolutionären Arbeiterbewegung, saß für die Sozialdemokratie im Reichstag und für seine Überzeugung in den Knästen Österreichs, Deutschlands, Großbritanniens und der USA. Während der Zeit des Sozialistengesetzes kam es zum offenen Konflikt mit der sozialdemokratischen Parteiführung, und Most entwickelte sich zum anarchistischen Agitator. Zeit seines Lebens hat Most eine unermüdliche Energie für den Kampf um politische und soziale Emanzipation der Arbeiter an den Tag gelegt, was ihm gleichermaßen Freunde und Feinde schuf, für ihn oft aber auch bedeutete, auf einem einsamen Posten zu stehen. Im Vortrag soll seine Biografie skizziert und dabei insbesondere ein Fokus auf sein Verhältnis zur Sozialdemokratie und Marxismus sowie seine Stellung innerhalb der anarchistischen Bewegung gelegt werden.

Mobiveranstaltung zu Blockupy

Dienstag, 28. Mai 2013 - 19:30

Blockupy kommt wieder: Vom 30. Mai bis 1. Juni ruft das Bündnis zu europaweiten Aktionstagen gegen die autoritäre Krisenpolitik von Bundesregierung und Troika (EU, EZB, IWF) in Frankfurt/Main auf. Am Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB),  im  Zentrum des europäischen Krisenregimes, soll ein kämpferisches Signal der Solidarität an alle Betroffenen der aktuellen Spar- und Kürzungspolitik gesendet werden. Geplant sind in Frankfurt am 30. Mai Blockaden der Europäischen Zentralbank und anderer Akteure und am 1. Juni eine Großdemonstration.

Auf der Veranstaltung sollen alle geplanten Aktionen, das antikapitalistische Camp und weiteres vorgestellt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit letzte Absprachen zur gemeinsamen Anreise zu treffen.

Offenes [L50] Treffen

Donnerstag, 30. Mai 2013 - 19:00

Du hast eine Anfrage, Idee oder Anmerkung zum offenen Raum?

aufschlagen - mitreden - umsetzen!

 

Offenes [L50] Treffen

Montag, 13. Mai 2013 - 19:00

Du hast eine Anfrage, Idee oder Anmerkung zum offenen Raum?

aufschlagen - mitreden - umsetzen!

 

Informations- und Diskussionsabend zu antifaschistischen Protestformen

Montag, 22. April 2013 - 20:30

Proteste gegen Naziaufmärsche provozieren immer wieder Diskussionen innerhalb antifaschistischer Bewegungen. Das „Keinen Meter“ Bündnis ruft dazu auf den Aufmarsch der Nazis am 1. Mai zu verhindern. Ein Bündnis linker Gruppen aus dem Umfeld des „veto“ ruft hingegen schon am Vortag dem 30. April zu einer antikapitalistischen Nachttanzdemonstration auf. Eine Diskussion über Art und Inhalt sinnvoller antifaschistischer Aktionen wurde bereits in der Broschüre „Stadt der Vielfalt?“ angestoßen. Mit unserer Veranstaltung wollen wir diese Fragen auf die Tagesordnung setzen und gemeinsam mit euch diskutieren. Welcher Weg führt zum Ziel? Was ist überhaupt das Ziel? Welche Inhalte sind die Richtigen?

Kommt vorbei, bringt euch ein, redet mit!

Montag, 22. April 2013 | 20.30 Uhr | [L50] (Lassallestr. 50)

Gefördert durch den Aktionsfond des Lokalen Aktionsplan gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt.

Offenes [L50] Treffen

Donnerstag, 2. Mai 2013 - 19:00

Du hast eine Anfrage, Idee oder Anmerkung zum offenen Raum?

aufschlagen - mitreden - umsetzen!

Seiten

RSS - Öffentliche Veranstaltung abonnieren