19. Februar 2019
Tags: keine

In der [L50] in Erfurt hat jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr das Food-Projekt geöffnet. Dort können Menschen Lebensmittel abholen, aber eine „Tafel“ ist das Projekt nicht. Jeder*r kann sich engagieren – ehrenamtlich und selbstorganisiert.
Wie funktioniert das? Was ist das Besondere am Food-Projekt? Wie kann ich mitmachen? Radio F.R.E.I. war an einem Freitag vor Ort und hat nachgefragt. > Hier geht's zum Beitrag.

12. Februar 2019
Tags: keine

Im Februar gibt es gleich zwei Spieleabende in der [L50]: Am Samstag, den 9. Februar ab 19 Uhr (nach dem Repair Café) und am Freitag, den 22. Februar ab 19:30 Uhr (nach dem Food-Projekt). Wie immer gibt es Brett-, Karten- und Würfelspiele aus unserem Spieleschrank und die Spiele, die ihr selber mitbringt. Kommt vorbei!

07. Februar 2019
Tags: keine

Wo Menschen zusammenkommen, da wird oft auch gegessen und getrunken. Damit viele mit dabei sein können, benötigen wir einen Schwung tiefe Teller, Weingläser, Kuchengabeln und Teelöffel. Falls ihr noch welche habt, die ihr entbehren könnt, dann bringt sie vorbei - entweder freitags um 17 Uhr zur Öffnungszeit des Food-Projekts oder montags um 19 Uhr zum Offenen Treffen.
DANKE!

12. Februar 2019
Veranstaltung am 12. Februar 2019 - 19:00 Uhr

Im Sinne des Mottos des vergangenen Chaos Communtication Congress "Refreshing Memories" beginnen wir im Februar damit, ausgewählte Talks des 35C3 nochmal in der [L50] zu zeigen und im Anschluss dazu darüber ins Gespräch zu kommen.
Beginnen werden wir mit einem Talk von Marie Bröckling und Constanze Kurz: Polizeigesetze - Endlich viele neue Gründe zu demonstrieren.

Heimatminister Horst Seehofer und seine Amtskollegen in den Ländern erweitern die Rechte der Polizeien und planen ein „Musterpolizeigesetz“. Damit handelten sie sich die größten Proteste gegen Überwachungsvorhaben seit Jahren ein.

27. Januar 2019
Tags: Ausstellung

Knapp vier Wochen war in der [L50] die Ausstellung "Straßengeschichte(n)" zur Erfurter Lassallestraße zu sehen. Bilder, Texte, Fundstücke und Hörstationen erzählten von unterschiedlichen Jahrzehnten dieser Straße (1887 bis 2018) und vom Alltagsleben ihrer (ehemaligen) BewohnerInnen.
Nun ist die Ausstellung abgehängt und eingepackt. Gern kann sie an weiteren Orten gezeigt werden. Sie umfasst 13 Stoffbanner (Größe 50x250 cm bzw. 100x260 cm). Wenn ihr Interesse an der Ausstellung oder Teilen davon habt, dann meldet euch bei uns: spuk [at] wohnopolis [punkt] de.

Die Ausstellung umfasst folgende Banner:

Seiten