L50

Tischtennisabend

Mittwoch, 20. November 2013 - 19:00

Tischtennis spielen und Kickern in der [L50].

 

Soli-Tresen mit Glühwein

Freitag, 20. Dezember 2013 -
20:00 bis 23:45

Lust auf ein Bier in gemütlicher Atmosphäre? Dann komm vorbei zum Soli-Tresen in die [L50]. Der Raum wird mittlerweile von vielen Menschen und Gruppen gern genutzt und wir wollen, dass das auch weiterhin möglich ist. Wir sind nach wie vor auf Spenden angewiesen, um Miete und alles drumherum bezahlen zu können. Beim Solitresen kannst du mit Menschen rumhängen, die einen Raum suchen zum Vorglühen und keine Lust auf Stammtischparolen haben.

Trink Bier und lass deine Spenden hier! Es wird so spaßig, wie wir alle gemeinsam es machen! Wir freuen uns auf euch.

Diesmal: Die Spenden vom Soli-Tresen werden für den Bus verwendet, der am 21.12. nach Hamburg fährt zur bundesweiten Demo „Rote Flora ver­tei­di­gen – Es­so-Häu­ser durch­set­zen! Gegen ras­sis­ti­sche Zu­stän­de – Blei­be­recht für alle!

Buchvorstellung: Die große Entwertung

Freitag, 18. Oktober 2013 - 20:00
Dass Krise ist, bestreitet niemand. Über Ursache und Ausmaß gehen die Meinungen allerdings weit auseinander. Sind Spekulanten, Finanzmärkte und Staatsverschuldung schuld? Ist die Aufblähung der Finanzmärkte Ergebnis einer Umverteilung zwischen Kapital und Arbeit?
In dem Buch "Die große Entwertung" erklärt die Gruppe Krisis die aktuellen Bewegungen und Widersprüche des Fiktiven Kapitals. Demnach entladen sich im globalen Finanzmarktcrash die Widersprüche der kapitalistischen Gesellschaft. Der akute Krisenschub nimmt zwar von den Finanzmärkten seinen Ausgang, die Ursachen liegen aber tiefer. Nichts ist so ideologisch und so gemeingefährlich wie die Legende, eine gesunde Realwirtschaft sei der grenzenlosen Habgier einer Handvoll Banker und Spekulanten zum Opfer gefallen. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Das historisch beispiellose Abheben des Finanzüberbaus in den letzten 35 Jahren war selber schon das Ergebnis und zugleich die provisorische Überwindung einer fundamentalen Krise der kapitalistischen Gesellschaft. Eine Produktionsweise, die auf der Vernutzung lebendiger Arbeitskraft beruht, muss angesichts des ungeheuren Produktivkraftschubs der mikroelektronischen Revolution an ihre strukturellen Grenzen stoßen.

Die Veranstaltung des Bildungskollektivs BiKo findet im Rahmen einer von der RLS Thüringen geförderten arbeitskritischen Veranstaltungsreihe statt.

Tischtennis und Kicker

Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 19:00

Tischtennis spielen und Kickern in der [L50].

Offenes Treffen der Politschen Gruppe pg

Dienstag, 22. Oktober 2013 - 19:00
Dienstag, 19. November 2013 - 19:00
Dienstag, 3. Dezember 2013 - 19:00
Dienstag, 17. Dezember 2013 - 19:00

Die politische Gruppe pg Erfurt/ Jena trifft sich alle 2 Wochen, um zu einem bestimmten Thema zu diskutieren. Ab Oktober 2013 finden diese Veranstaltungen in der [L50] statt.

Mehr Infos: http://pg.blogsport.de/

Tags: 

Brettspielabend

Donnerstag, 10. Oktober 2013 - 19:30

Öfter mal was Neues ausprobieren!

Beim Brettspielabend in der Lassallestraße stehen jede Menge Spieleklassiker zum Spielen bereit. Ihr könnt aber auch aktuelle Spieleneuerscheiningen ausprobieren und testen. Und euer eigenes Lieblingsspiel könnt ihr natürlich auch mitbringen.

Also kommt vorbei und spielt um die Wette!

Hackerspace-Treffen

Mittwoch, 9. Oktober 2013 - 19:00
Offenes Treffen von technikinteressierten Menschen aus der Umgebung, die die Gründung eines Hackerspaces in Erfurt planen.
 
Seit Januar 2013 hat sich eine kleine Gruppe von technikbegeisterten Menschen zusammengefunden, die die Gründung eines Hackerspaces in Erfurt plant. Dabei handelt es sich um eine offene Hard- und Software-Werkstatt für Veranstaltungen, Workshops oder Bildungsprojekte und soll in Erfurt ein Treffpunkt für Programmierer, Elektroniker, Bastler und Technologiekünstler aller Art werden, aber auch interessierten Laien den Umgang mit neuartiger Technik näher bringen.
 
Veranstalter: Verein für Technikkultur Erfurt e.V.

Umgang mit dem Stasi-Knast Andreasstraße

Dienstag, 12. November 2013 - 18:00
in absehbarer Zeit wird die Gedenkstätte Andreasstraße eröffnet. Sicherlich habt auch ihr euch schon gefragt, wie ein emanzipatorischer Umgang von Links mit diesem Geschichtskapitel aussehen könnte. Wahrscheinlich haben andere Bildungsträger schon mit der Deutung und Angebotsentwicklung begonnen. Nicht zuletzt hat sich auch die Konrad-Adenauer-Stiftung bereits in das Gebäude eingemietet. Aus unserer Sicht (Caro & Johannes) sollten wir in der "linken" Bildungslandschaft zumindest mal über diese Gedenkstätte sprechen. Für uns vorstellbar sind zwei Termine. Der erste, um für uns klarzubekommen, was da passiert und ob es überhaupt von uns ein Interesse daran gibt. Der zweite, um mit einer Person aus der Gedenkstätte zu sprechen (vielleicht auch vor Ort).

Als Termin für ein erstes Zusammenkommen haben wir uns den 12.11.2013 um 18 Uhr  in der [L50] ausgesucht. Wir hoffen, dass das für möglichst viele von euch passt. Bitte gebt uns eine kurze Rückmeldung, ob ihr an diesem Termin teilnehmen könnt/wollt.

Eine Veranstaltung von Arbeit und Leben Thüringen

Tags: 

Öffnungszeit Food-Projekt

Freitag, 1. November 2013 -
17:00 bis 19:00
Freitag, 8. November 2013 -
17:00 bis 19:00
Freitag, 15. November 2013 -
17:00 bis 19:00
Freitag, 22. November 2013 -
17:00 bis 19:00
Freitag, 29. November 2013 -
17:00 bis 19:00

Lebensmittel umsonst für alle!

Kommt in die [L50], nehmt euch Lebensmittel mit oder bringt welche vorbei.

 

Seminar BürgerInnen beobachten die Polizei

Samstag, 7. Dezember 2013 -
10:00 bis 17:00

Gruppen engagierter Bürgerinnen und Bürger begleiten in mehreren deutschen Städten Polizeieinsätze bei Demonstrationen, um so die verbrieften Grundrechte zu schützen. Auch in Erfurt wurde am 13.10.2012 der Polizeieinsatz bei der Demonstration „Der Frust muss raus“ kritisch begleitet. Die Veranstaltung möchte das Konzept der Polizeibeobachtung vorstellen und gemeinsam diskutieren, ob die Gründung einer Gruppe in Erfurt sinnvoll ist.

Das Seminar umfasst folgende Inhalte:

- Selbst- und Rollenverständnis
- rechtliche Hintergründe der Polizeibeobachtung
- Was hat die Polizei bei ihrem Agieren zu beachten?
- Wie verhält man sich auf einer Versammlung? Was tun bei Polizeiübergriffen?
- Wie macht man Pressearbeit?
- Wo liegen Grenzen der Polizeibeobachtung?

Referent*innen: BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz Göttingen

Veranstalter: DGB-Bildungswerk Thüringen, eine Anmeldung ist erforderlich: quer@dgb-bwt.de

Mehr Informationen: http://www.dgb-bwt.de/gesellschaft.php

In der Veranstaltungsreihe zum Versammlungsrecht gibt es bereits vorher ein weiteres Tagesseminar: "Versammlungsrecht in der Praxis" am 23. November 2013, 10-16 Uhr im Filler, Schillerstraße 44, Erfurt

Tags: 

Seiten

RSS - L50 abonnieren